--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Die Dinge sind nicht so, wie sie sind. Sie können das werden, was wir aus ihnen machen."
(frei nach Jean Anouilh)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Einzel-, Paar- und Gruppenpsychotherapie

 

Kinder, Jugendliche, Erwachsene 

Ich arbeite mit Personen beiderlei Geschlechts in verschiedensten Alterstufen und habe spezielle Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen. 

Berufliche und persönliche Krisen, Probleme und Konflikte, die nicht mehr bewältigbar erscheinen und persönliche Leidenszuständen bedingen, können Anlässe und/oder Anstöße für eine Psychotherapie sein.

Meine Zielgruppe sind Menschen, die beispielsweise unter Zwängen, Ängsten, Panikzuständen und/oder  depressiven Zuständen leiden oder Gefahr laufen in ein sogenanntes "burn-out" zu geraten oder sich bereits "leer" und "ausgebrannt" fühlen.

Ich habe Erfahrungen mit den wichtigsten Diagnosen aus dem Kreis von affektiven und neurotischen Kranksheitsbildern, mit Borderline Persönlichkeitsstörungen und psychotischen Erkrankungen.

 

Methode: "Dynamische Gruppenpsychotherapie"   

"Dynamische Gruppenpsychotherpie" ist eine integrative psychotherapeutische Methode, die einerseits auf Theorien und Techniken der Gruppendynamik, der Sozialpsychologie, der Gestaltpsychologie nach Kurt Lewin und andererseits auf der Psychoanalyse beruht. 

Die "Dynamische Gruppenpsychotherapie" ist eine gesetzlich anerkannte Psychotherapierichtung und ermöglicht nicht nur die Arbeit in Gruppen, wie es die Bezeichnung nahezulegen scheint, sondern wird ebenso in der Arbeit mit Einzelnen, Paaren und Familiensystemen angewandt.  

Meine Ausbildung in "Dynamischer Gruppenpsychotherapie" habe ich im Österreichischen Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG) absolviert. Durch Weiterbildungen in Bioenergetischer Analyse nach Alexander Lowen habe ich meinen methodischen und theoretischen Fundus erweitert.

 

Mein Verständnis von Methode und Arbeitsweise: 

Die einzelne Person wird in ihren jeweiligen sozialen Bezügen gesehen, sowohl im Hinblick auf ihre persönliche Gewordenheit wie in ihrer krankhaften und gestörten Entwicklung.

Leidenszustände und krankheitswertige Symptome werden in ihrer Genese (Entwicklung) im Kontext der jeweiligen individuellen Lebensgeschichte sowie in den jeweiligen familiären, sozialen und Gruppenbezügen gesehen und zu verstehen versucht.

Für das Verstehen der intrapsychischen Dynamiken (dem innerpsychischen Geschehen bei der einzelnen Person) liefert mir die Psychoanalyse grundlegende Werkzeuge und die theoretische Basis.